Förderverein der

   Feuerwache West

Weitere Themen:

 

2. Kicker Cup des fördervereins der feuerwache saarlouis west

Am 2. Kicker Cup der Feuerwache West Saarlouis, der am 26. März 2016 stattfand wurden insgesamt 399 Spiele, von 56 Spielern, in 28 Mannschaften, an fünf Hansberg Tischkickern ausgetragen!

Nach dem Einlass um 17:00 Uhr fanden sich die Mannschaften langsam aber sicher ein. Um 17:45 Uhr waren alle gemeldeten Mannschaften da und es startete mit einer kurzen Einführung bzw. Regelerklärung und der Auslosung der Mannschaften in die einzelnen Gruppen.

 

Das Turnier war ausschließlich für Amateure, allerdings hatte der Kicker Cup in diesem Jahr ein sehr hohes Niveau. Nach der Auslosung ging es also sofort zur Sache. Es galt schließlich 399 Spiele zu absolvieren.

 

Das Spielsystem war aufgebaut wie in einer klassischen Fußballwelt- oder Europameisterschaft vier Gruppen mit je 7 Mannschaften. Jeder spielte gegen jeden in zwei Sätzen. In jedem Satz wurden sieben Bälle gespielt. Bei jedem Sieg wurde ein Punkt vergeben.

 

So wurden in der Vorrunde sehr spannende 336 Spiele ausgetragen. Schon früh kristallisierten sich 3-4 sehr starke Mannschaften heraus darunter, die Zenners, die am Brett ein sehr ruhiges und gelassenes Spiel zeigten. Ein weiterer Titelfavorit waren Marc Schleich und Lars Dinger, die ein technisch sehr hochwertiges Spiel lieferten und eiskalt im Abschluss waren.

 

Gegen 22:30 Uhr starteten die Endrunden. Begonnen mit dem Achtelfinale, in dem sich die vier besten Mannschaften aus jeder Gruppe gegenüberstanden. Hier merkte man, dass jeder den Wanderpokal mit nach Hause nehmen wollte. Lächeln oder ein herzhaftes Lachen gab es nur noch in Spielunterbrechungen oder nach dem Spiel an der Theke mit einem kühlen Pils.

 

Sowohl die Zenners als auch das Team um Marc Schleich und Lars Dinger kämpften sich mit herausragenden und sehr knappen Spielen in das Finale vor. Hier erwarteten uns zwei sehr spannende Sätze.

 

Um das Spielgerät sammelten sich ein Großteil der ausgeschiedenen Mannschaften. Der Rest der um das Spielgerät keinen Platz mehr fand schaute sich das Spiel über die Live Übertragung an der Leinwand an.

 

Es war sehr eng und beide Mannschaften schenken sich keinen Millimeter des Spielgeräts. Am Ende konnten die Zenners mit einem knappen Sieg den Wanderpokal erringen.

 

In einer emotionalen Siegesrede erklärte Holger Zenner, der jüngere der beiden Brüder, dass er noch nie mit seinem Bruder zusammen Tischfußball gespielt hat. Außerdem war er sehr gerührt, da er noch nie ein Pokal gewonnen hat und versprach der Trophäe einen besonderen Platz zu geben.

 

Ein sehr schöner und gelungener Abend ging also gegen 2:00 Uhr zu Ende und wir möchten uns an dieser Stelle nochmals für die Teilnahme und die sehr gute Stimmung an unserem 2. Kicker Cup bedanken. Im nächsten Jahr müssen also die Zenners den Wanderpokal verteidigen!

 

 

Tag der offenen Tür 2016 wieder ab Samstag mit der EM Übertragung!

Submitting Form...

The server encountered an error.

Form received.

  